LL: SV Frohnleiten - USV Gnas 3:0 (0:0).



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

News - Neuigkeiten rund um den USV Gnas

Mit Sieg weiter im Titelrennen - Gnas II - St.Stefan/R 4:0 (2:0).

Roth Sebastion köpfelt zum 1:0 ein.
Im Fallen trifft Johannes Fink zum 2:0.

Philipp Scheucher (2.v.re) stellt in der 47. Minute per Kopf auf 3:0.
Die Mitspieler feiern den Torschützen.

Nach Sololauf erhöht der 15-jährige Philipp Scheucher auf 4:0.
Die Torschützen (von links): Sebastian Roth, Philipp Scheucher und Johannes Fink.

22.04.2017. In der 30. Minute brachte Sebastian Roth nach Hereingabe von Markus Niederl die Gnaser per Kopf mit 1:0 in Führung. Nach schöner Kombination über die linke Seite drückte Johannes Fink zum 2:0 ein (35.). Kurz vor der Pause vergab Markus Niederl nach schönem Solo einen weiteren Treffer, er rollte den Ball am Tor vorbei. Pausenstand 2:0.

Philipp Scheucher köpfelte in der 47. Minute zum 3:0 ein. Philipp Scheucher erhöhte in der 60. Minute nach Sololauf auf 4:0.

Mit dem überlegenen Sieg konnten sich die Gnaser für die 0:1-Niederlage im Herbst revanchieren und sind damit weiter im Titelrennen. Am kommenden Samstag empfängt die Fink-Truppe den Titelmitfavoriten Kapfenstein. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr in Gnas.

Fotos vom Spiel

SV Frohnleiten - USV Gnas 3:0 (0:0).


21.04.2017. In der 5. Minute konnte Frohnleiten-Torhüter Fuchs einen Schuss von David Friedl abwehren. Auf der anderen Seite machte es Gnas-Goalie Mario Rauch nach und konnte ebenfalls den Schuss von Sebastian Knaus aus kurzer Entfernung abwehren (8.). Bei einem Luttenberger-Haas-Freistoß kam Thomas Suppan um einen Tick zu spät (15.). Einen 25 m-Freistoß setzte Heiko Wohlmuth knapp über die Querlatte (27.). Bei einem Freistoß des Frohnleitners Maschinegg war Gnas-Goalie Mario Rauch auf dem Posten (29.). Gleich zwei Riesenchancen hintereinander machte Frohnleiten-Torhüter Fuchs zunichte. Zuerst scheiterte Wohlmuth mit dem Schuss am Tormann, im Nachschuss David Friedl (33.). Und noch einmal scheiterte David Friedl am gegnerischen Tormann (37.). Pausenstand 0:0. 

Die Gnaser waren bis zur 1:0-Führung der Frohnleitner in der 64. Minute die spielbestimmende Mannschaft. In der 2. HZ war es abermals David Friedl, der allein auf den gegnerischen Torhüter zulief, aber an der Abwehr des Torhüters scheiterte (53.). Anders die Frohnleitner, die in der Folge gegen eine verunsicherte Gnaser Mannschaft drei Tore innerhalb von 11 Minuten zustande brachten. Sebastian Knauss (64. u. 75.) und Dulzky (72.) waren die Torschützen. Beim Stand von 3:0 scheiterten die Gnaser mit 2 Elfer. Den ersten vergebenen Elfer durch Daniel Luttenberger-Haas (links vorbei) ließ SR Duschek wiederholen, den zweiten Elfer durch Raphael Kniewallner hielt der Tormann. In der 90. Minute traf der eingewechselte Bali Gashi noch die linke Stange. Bei den Gnasern fehlten Stocker, Fink, M. Schadler und Obendrauf. 

Für die Frohnleitner war es der erste Sieg im Frühjahr. Vor ein paar Wochen verhalfen die Gnaser auch den Zeltwegern zu den ersten und bislang einzigen Punkten überhaupt... 

Zum Spielbericht mit Fotos

LL: SV Frohnleiten - USV Gnas am 21. April um 19 Uhr in Frohnleiten.


20.04.2017. Die 7. Frühjahrsrunde der Steirischen Landesliga steht auf dem Programm und da treffen die Gnaser auswärts auf den SV Frohnleiten. Die Frohnleitner haben 11 Punkte auf dem Konto und befinden sich mit dem 15. Platz in der Abstiegszone. Zwei Plätze davor mit 23 Punkten sind die Gnaser angesiedelt, die im Frühjahr aber auch erst vier Punkte geholt haben. Drei davon konnte die Kovacevic-Elf am vergangenen Freitag mit dem 3:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Mettersdorf erringen, was den weiteren Meisterschaftsverlauf positiv beeinflussen sollte. Im Hinspiel siegten die Gnaser 3:0. Mit einem Dreier könnte die Mannen um Daniel Luttenberger-Haas einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt schaffen. 
Gnas-Kapitän Matthias Schadler sowie der Frohnleitner Philipp Vorauer müssen diesmal das Spiel aufgrund einer Sperre von der Tribüne aus verfolgen.
Das Spiel findet am Freitag, 21. April um 19 Uhr in Frohnleiten statt. Schiedsrichter der Begegnung ist der Grazer Philipp Duschek, an den Seitenlinien assistieren Wolfgang Pucher und Mag. Haris Mujacic, ebenfalls aus Graz.

Ein großer Bus fährt um 16.15 Uhr ab Gnas, Schulbushaltesstelle nach Frohnleiten. Fans, die mitfahren möchten, werden gebeten, sich bei Kassier Bernhard Fritz unter der Tel.Nr. 0664/2226083 zu melden. Fahrtkostenbeitrag € 10,-.

1. Kl. Süd B: St.Peter/O - Gnas II 2:2 (2:2).

15.04.2017. Die Tore für Gnas II erzielten Bali Gashi (39.) und Tobias Puntigam in der 43. Minute. 150 Zuschauer wohnten dem Derby bei.

Neue Dressen für die Gnaser Minifußballer.


15.04.2017. In der Pause des Meisterschaftsderbys USV Gnas gegen USV Mettersdorf (3:0) bekamen die Gnaser Minifußballer, 4 bis 7 Jahre alt (Trainer Manfred Schanner), eine Garnitur neue Dressen überreicht.
Gesponsert wurden sie von den nachfolgenden Firmen, bei denen wir uns sehr herzlich bedanken:

Uniqa Versicherung - GeneralAgent Alfred Schwarzl
BKS Bank
ALFREDOS KAFFEE - Geschäftsführer Harald Kirschner
Modehaus Roth - Geschäftsführer Katrin Roth und Rainer Rauch
Zeichenbüro Schanner Manfred.

Erster Sieg im Frühjahr! USV Gnas - USV Mettersdorf 3:0 (0:0).

Nach einem Freistoß durch M. Schadler köpfelt ein Mettersdorfer aufs eigene Tor und trifft die Querlatte (58.).
Nach Wohlmuth-Zuspiel stürmt Kniewallner in den gegnerischen Strafraum, der Pressball...

..senkt sich hinter Torhüter Winter zum 1:0 ins Netz (64.).
Raphael Kniewallner schießt nach Opferkuch-Zuspiel zum 2:0 ein (90.).

David Friedl (Nr.11) stellt in der 95. Minute nach Opferkuch-Pass auf 3:0.
Die beiden Torschützen, Raphael Kniewallner (links) und David Friedl.

14.04.2017 Endlich, der Bann ist gebrochen. Gnas kommt im sechsten Spiel zum ersten vollen Erfolg. Die Kovacevic-Elf feiert gegen den Sechsten, USV Mettersdorf einen klaren und verdienten 3:0 (0:0)-Sieg. In der ersten Halbzeit fanden sowohl die Gäste durch Lukas Stadler (28.), als auch die Gnaser durch Eder-Halbedl (38.) und David Friedl (45.) Chancen vor, es blieb aber bis zur Pause beim torlosen Remis.

Raphael Kniewallner traf in der 64. Minute nach einem Wohlmuth-Zuspiel zum 1:0, wobei sich ein Pressball hinter Torhüter Winter ins Netz senkte. In der 90. Minute gelang Kniewallner, der erst in der 61. Minute ins Spiel kam, nach Opferkuch-Heber mit einem Schuss ins lange Eck, das 2:0. Den dritten Treffer steuerte David Friedl in der 95. Minute nach Opferkuch-Pass bei. 

In der 58. Minute hatten die Mettersdorfer Glück, denn die Querlatte verhinderte eine frühere Führung der Gnaser durch ein Eigentor. 800 Zuschauer sahen eine entfesselnd aufspielende und aufopfernd kämpfende Gnaser Mannschaft. Die Gäste kamen in der gesamten Spielzeit zu keinen zwingenden Torchancen.
 
Zum Spielbericht