14. Landesligarunde: USV Gnas - TUS Hlg. Kreuz/W am Freitag, 27.10.2017 um 19 Uhr in Gnas.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas fügt Bad Radkersburg die erste Heimniederlage zu.

11. Runde, am 2017-10-07
Bericht von: Luis Niederl
FC Bad Radkersburg - USV Gnas  3:5 (2:1).


FC Bad Radkersburg: Pösendorfer, Vindis, Lindner, Puntigam, Flisar (71. Divjak), Zöhrer, Resek, Tomka (57. Wolf), Salentinig, Zilavec, Marusko.
USV Gnas: Pripfl, Klenner, Suppan, M. Schadler, Wagist, Fink, Obendrauf, Wohlmuth (88. Niederl), Opferkuch (75. Scheucher), Kniewallner (93. Roth), Luttenberger-Haas.
Tore: Zilavec (26.), Flisar (41.), Marusko (90.) bzw. Luttenberger-Haas (15.), Fink (46.), M. Schadler (82. Elfer), Kniewallner (92.), Roth (95.).
Gelbe Karten: Salentnig, Wolf bzw. Klenner, Suppan.
Bad Radkersburg, 500 Zuseher, SR. Felgitsch, Ass. Peckovic, Ibrahim.



In der 11. Runde mussten die Gnaser zum Aufsteiger und Titelkandidaten FC Bad Radkersburg. Die Favoritenrolle lag vor dem Spiel klar bei den Heimischen. Der Tabellenzweite hatte bisher zuhause noch kein Spiel verloren, die Gnaser waren dagegen als Zehnter in der Tabelle seit sechs Runden sieglos. In der letzten Runde verloren beide Mannschaften. Die Radkersburger in St. Anna/A 0:3, die Gnaser daheim gegen Lebring 1:3. Gnas-Trainer Marko Kovacevic konnte diesmal wieder auf den zuletzt gesperrten Rene Obendrauf zugreifen, Philipp Scheucher blieb vorerst auf der Ersatzbank. Rund 500 Zuseher kamen bei schönem Wetter ins schmucke Thermenparkstadion. Bei den Gastgebern musste der gesperrte Denis Kramar passen. 

In der 4. Minute musste sich Gnas-Torhüter Ralf Pripfl erstmals strecken, um einen Flisar-Freistoß abzuwehren.
Bereits nach 15 Minuten konnten die Gnaser in Führung gehen. Ein missglückter Ausschuss von Radkersburg-Goalie Rene Pösendorfer wurde auf der rechten Seite von Heiko Wohlmuth abgefangen. Es folgte ein Pass zur Mitte, Raphael Kniewallner ließ den Ball durchlaufen und Daniel Luttenberger-Haas zog vom Sechzehner zum 1:0 ab.
Ein 30 m-Freistoß von Matthias Schadler wurde die Beute des gegnerischen Torhüters (20.).
Auf der anderen Seite war Gnas-Torhüter Ralf Pripfl bei einem Abpraller nach Zilavec-Freistoß auf dem Posten (22.).

In der 26. Minute gelang Denis Zilavec nach Ballverlust in der Gnaser Verteidigung und Zuspiel von Matic Marusko der Ausgleich zum 1:1.

Ein Wohlmuth-Freistoß aus rund 20 m zog rechts am Tor vorbei, sowohl Pösendorfer als auch Gnas-Verteidiger Klenner verfehlten das Leder (31.).

Ein schönes Kombinationspiel über die linke Seite schloss Mitja Flisar nach finalem Pass von Denis Zilavec in der 41. Minute zum 2:1 für die Hausherren ab. Nach Salentnig-Flanke verfehlte Pripfl das Leder, ein Radkersburger köpfelte aufs Tor, Thomas Suppan konnte den Ball vor der Torlinie wegschlagen (44.).

Pausenstand 2:1 für die Hausherren.

Mit einem schnellen Tor eröffneten die Gnaser die zweite Halbzeit. Bereits 44 Sekunden nach dem Anstoß der Gnaser beförderte David Fink nach einem langen Pass das Leder vom linken Fünfereck an Torhüter Pösendorfer vorbei in die Maschen. Das war der 2:2-Ausgleichstreffer.

Ein schönes Kombinationsspiel schloss Daniel Luttenberger-Haas mit einem wuchtigen Schuss aus rund 25 m ab. Der Ball zog knapp über die Querlatte ins Torout. Ein Luttenberger-Haas-Tor nach einer Ecke wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (64.). Nach einem Spielzug über mehrere Stationen versuchte Heiko Wohlmuth den Abschluss vom Sechzehner, der Ball ging links am Tor von Pösinger vorbei ins Torout.
Eine Kniewallner-Flanke von der rechten Seite verpasste David Fink (71). Bei einer Opferkuch-Flanke war Kniewallner mit dem Kopf zur Stelle, aber Torhüter Pösendorfer konnte halten (72.).

In der Folge kamen die Hausherren zwei Mal gefährlich vor das Tor von Pripfl. In der 74. Minute schoss der eingewechselte Patrick Wolf nach einem Angriff über die rechte Seite knapp am langen Eck vorbei, wenig später konnte Ralf Pripfl einen Stanglpass von Mitja Resek abfangen (77.). Gleich darauf war Ralf Pripfl bei einem weiteren Vorstoß der Gastgeber schneller am Ball als Mitja Resek, der allein aufs Gnaser Tor zog.

Nach einem schnellen Konter über die linke Seite passte Philipp Scheucher vor das Tor der Hausherren, sowohl Kniewallner als auch Fink kamen nicht an den Ball (80.).
Ein Handspiel eines Radkersburgers im Strafraum nach einem Eckball hatte einen Elferpfiff durch SR Felgitsch zur Folge. Gnas-Kapitän Matthias Schadler übernahm die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß sicher zur 3:2-Führung. Das war noch lange nicht die Vorentscheidung in diesem Spiel.

Die Uhr zeigt bereits die 90. Minute an, als es zu einem Freistoß für die Radkersburger kam. Patrick Wolf führte diesen 22 m-Freistoß aus, das Leder landete vorerst in der Mauer der Gnaser Abwehr, dann kam Manuel Zöhrer ans Leder und flankte in den Strafraum. Gnas-Verteidiger Suppan verlängerte mit dem Kopf und der Ball landete vor den Beinen von Matic Marusko, der sofort abzog und das 3:3 erzielte.

Das Spiel ging aufgrund von Unterbrechungen in die Verlängerung. Nach weitem Abschlag von Matthias Schadler entkam Raffael Kniewallner in der 92. Minute der gegnerischen Abwehr und schob das Leder am herausgeeilten Goalie Rene Bösendorfer vorbei zum 4:3 ins Netz.
Den Schlusspunkt zum 5:3 setzte in der 95. Minute der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Roth nach Vorlage von Philipp Scheucher. Mit dem darauffolgenden Schlusspfiff von SR Felgitsch war die Sensation perfekt.

Für die Hausherren war dies die erste Heimniederlage in der laufenden Meisterschaft, für die Gnaser war es der erste volle Erfolg nach sechs Spielen ohne Sieg.

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen) 


 

Lagebesprechung der Gnaser vor dem Spiel.
 

Das Schiriteam um SR Felgitsch (mitte).
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic.
 

Die Gnaser Startelf.
 

Das Team des FC Bad Radkersburg.
 

Mitja Flisar tritt einen Freistoß...
 

...Gnas-Goalie Ralf Pripfl wehrt ab (4.).
Gnas geht in der 15. Minute 1:0 in Führung.

Daniel Luttenberger-Haas schießt vom Sechzehner zum 1:0 ein...
 

....Goalie Rene Pösendorfer hat das Nachsehen....
 

...der Torschütze jubelt.
 

Gestrecktes Bein durch Gerald Puntigam gegen Rene Obendrauf.
 

Pripfl ist bei einem Abpraller nach Zilavec-Freistoß auf dem Posten (20.).
Bad Radkersburg gleicht in der 26. Minute durch Denis Zilavec zum 1:1 aus.

Marusko bedient Zilavec...
 

...Denis Zilavec läßt sich die Chance nicht entgehen...
 

....und läßt Ralf Pripfl keine Chance.
 

Rene Wagist (am Ball), der rechte Außenverteidiger.
 

Heiko Wohlmuth tritt einen Freistoß...
 

....knapp vorbei (31.).
 

Nach Opferkuch-Hereingabe ist Goalie Pösendorfer schneller am Ball als Kniewallner.
Die Heimelf geht in der 41. Minute 2:1 in Führung.

Nach schönem Kombinationsspiel über die linke Seite passt Zilavec zu Flisar...
 

...und der Goalgetter macht das Tor zum 2:1...
 

...das Leder rollt ins Eck.
 

Nach Salentnig-Flanke verfehlt Pripfl das Leder, ein Radkersburger köpfelt...
 

....Thomas Suppan schlägt den Ball vor der Torlinie weg (44.).
Gnas gleicht nach der Pause zum 2:2 aus.

Einen langen Pass nimmt David Fink an...
 

...und schießt zum 2:2 ein (46.).
 

Gnas-Trainer Marko Kovacevic gibt Stefan Klenner Anweisungen.
 

Nach schönem Spielzug zieht Heiko Wohlmuth vom Sechzehner ab...
 

...vorbei (66.)
 

Gnas-Keeper Ralf Pripfl beim Abschlag.
 

Puntigam und Flisar beobachten das Duell zwischen Wohlmuth und Fink.
 

Raphael Kniewallner (mitte) erzielte das wichtige Tor zum 4:3 in der 92. Minute.
 

Kniewallner flankt zur Mitte...
 

....David Fink (Nr.13) kommt nicht ans Leder.
 

Eine Opferkuch-Flanke übernimmt Kniewallner (Nr.3) mit dem Kopf...
 

...Rene Pösendorfer hält (72.).
 

Patrick Wolf (rechts) schießt knapp am langen Eck vorbei (74.).
 

Mitja Resek (Nr.13) passt zur Mitte....
 

....Pripfl fängt den Stanglpass ab (77.).
Die Gnaser gehen durch einen Strafstoß in der 82. Minute 3:2 in Führung.

Nach einem Handspiel im Strafraum zeigt SR Felgitsch auf den Punkt...
 

...Gnas-Kapitän Matthias Schadler verwandelt den Strafstoß sicher.
In der 90. Minute können die Gastgeber zum 3:3 ausgleichen.

Nach einem Wolf-Freistoß in die Mauer kommt der Ball zu Zöhrer, der flankt in den Strafraum, Suppan köpfelt den Ball zur Seite...
 

....Matic Marusko (5.von rechts) steht am richtigen Platz und schießt zum 3:3 ein (90.).
Wieder schlagen die Gnaser zu...4:3 in der 92. Minute durch Raphael Kniewallner.

Einen weiten Abschlag von Matthias Schadler nimmt Raphael Kniewallner an und zieht davon...
 

...Kniewallner rollt den Ball an Keeper Pösendorfer vorbei ins Netz.
Die Gnaser erhöhen in der 95. Minute durch Sebastian Roth auf 5:3.

Philipp Scheucher (links) passt zur Mitte...
 

...der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Roth stellt auf 5:3.
 

Die Radkersburger sind nach der ersten Heimniederlage am Boden zerstört...
 

...während die Gnaser feiern.
 

Die Gnaser Torschützen von links: Roth, Fink, Kniewallner, Luttenberger-Haas und M.Schadler. In der Mitte ein Gnaser-Exfußballer aus Villach.