Landesliga 2. Runde: USV Gnas - USV Mettersdorf 3:1 (2:0).



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Gnas feiert in Voitsberg ersten Sieg im Frühjahr.

20. Runde, am 2019-04-12
Bericht von: Luis Niederl
ASK Voitsberg - USV Gnas  3:5 (3:3).


ASK Voitsberg: Hiebler, Allmannsdorfer, Sackl, Taucher (HZ Suppan), Hopfer, Hermann, Hiden, Fischer, Caculovic, Rieger (64. Brauneis), Repic.
USV Gnas: Roth, Klenner, Obendrauf, M. Schadler, Wagist (73. C. Schadler), D. Fink, Scheucher, Friedl, Zimmermann (82. Wohlmuth), Kniewallner, Luttenberger-Haas (88. Suppan).
Tore: Rieger (1.), Sackl (5.), Hiden (25.) bzw. Obendrauf (8., 88.), Luttenberger-Haas (20.), Wagist (27.), Kniewallner (58.).
Gelbe Karten: Caculovic, Suppan bzw. Klenner, Luttenberger-Haas.
Voitsberg: 300 Zuseher, SR. Pucher, Ass. Schenke, Beganovic.

Mit gemischten Gefühlen fuhr man diesmal in die Weststeiermark zum Auswärtsspiel nach Voitsberg. Einerseits, nach 2 Remis und 2 Niederlagen war ein Sieg bereits überfällig, andererseits sprach die Statistik dagegen. Bisher konnten die Gnaser in Voitsberg noch nie gewinnen, doch diesmal stand Gnas-Trainer Marko Kovacevic nach einer Verletzungsserie wieder fast der gesamte Kader zur Verfügung.

Wann sieht man schon in 27 Minuten 6 Tore? In Voitsberg fiel schon in der 1. Minute (20 Sekunden nach Spielbeginn) das 1:0 für die Hausherren durch Stefan Rieger. Voitsberg-Kapitän Jürgen Hiden brachte einen Pass in den Strafraum und Stefan Rieger konnte sich erfolgreich gegen die Gnaser Abwehr in Szene setzen. Wenig später musste sich Gnas-Goalie Alex Roth hintereinander zwei Mal, bei einer Flanke von Andreas Fischer und bei einem hohen Ball von Jürgen Hiden strecken.

Und in der 5. Minute fiel das 2:0 nach einem Eckball durch Thomas Sackl. Im Strafraum behielt Sackl bei einem Gestocher den Überblick und netzte ein.

Die Gnaser gaben aber nicht auf und in der 6. Minute traf der 17-jährige Mittelfeldspieler Philipp Scheucher mit einem Schuss aus 16 m nur die rechte Stange. Schon eine Minute später fiel der Anschlusstreffer zum 1:2 durch René Obendrauf nach Schadler-Einwurf und Klenner-Kopfballverlängerung.

In der 10. Minute landete ein Pass von Goalie Alex Roth vor den Beinen von Andreas Fischer, aber dessen Schuss fiel zu schwach aus, sodass Roth keine Mühe hatte, seinen Fehler auszubessern.
In der 15. Minute traf der Gnaser Mittelfeldspieler David Fink nach Kniewallner-Zuspiel die Oberkante der Querlatte.

Daniel Luttenberger-Haas gelang in der 19. Minute der 2:2-Ausgleichstreffer mit einem Schuss aus spitzem Winkel, ca. 8 m vom Gehäuse von Markus Hiebler entfernt. 

In der 25. Minute fiel der 3:2-Führungstreffer für die Voitsberger durch Jürgen Hiden. Nach Lochpass von Stefan Rieger umkurvte Jürgen Hiden den Gnaser Goalie und beförderte das Leder ins lange Eck.

Zwei Minuten später (27.) konnten die Gnaser das 3:3 durch René Wagist nach Schadler-Freistoß von der rechten Seite bejubeln. Nun flachte das Spiel etwas ab und weitere Tore blieben bis zur Pause aus. Pausenstand 3:3.

Nicht ganz so ereignisreich wie die erste Halbzeit verlief der zweite Spielabschnitt. Es gab zwar weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber nur zwei Mal zappelte das Leder im Netz und dies im Tor von Voitsberg-Goalie Markus Hübler.

Raphael Kniewallner erzielte in der 57. Minute nach idealer Scheucher-Vorlage das 4:3 und nach einem Freistoß von Matthias Schadler konnte David Friedl den Ball noch neben der zweiten Stange vor der Toroutlinie erreichen und brachte den Ball vor das Tor, wo René Obendrauf keine Mühe hatte, das 5:3 für Gnas zu erzielen. 

Es war dies der erste Sieg der Gnaser in diesem Frühjahr und der erste Sieg in Voitsberg überhaupt.

 

Hirnschall-Installationen

Fotos von Luis Niederl (sponsored by Hirnschall Installationen)

 


 

Das Voitsberger Stadion.
 

Schiedsrichter Wolfgang Pucher und seine Assistenten begleiten die Mannschaften aufs Feld.
 

Die Aufstellung der Gastgeber.
 

Die Gnaser Startaufstellung.
 

Gnas hat Platzwahl, Voitsberg Anstoß.
 

Die Gnaser schwören ein.
Voitsberg geht bereits nach 20 Sekunden 1:0 in Führung.

Voitsberg-Kapitän Jürgen Hiden passt in den Strafraum...
 

....Stefan Rieger schießt...
 

...die Gnaser Abwehr hat das Nachsehen, es steht 1:0 für die Heimischen.
 

Gnas-Goalie Alex Roth holt eine Fischer-Flanke herunter...
 

....und bei einem hohen Ball von Jürgen Hiden muss sich Roth abermals strecken (4.).
Voitsberg erhöht in der 5. Minute auf 2:0.

Nach einem Eckball netzt Thomas Sackl (von Nr. 4 verdeckt) im Gestocher zum 2:0 ein.
 

Auf der Gegenseite zieht Philipp Scheucher (Nr. 8) ab...
 

...von der Innenstange rollt der Ball ins Feld zurück (6.).
Die Gnaser erzielen in der 8. Minute den Anschlusstreffer.

Einen weiten Einwurf von Matthias Schadler verlängert Stefan Klenner mit dem Hinterkopf...
 

....Innenverteidiger Rene Obendrauf (Nr. 12) schießt zum 1:2 ein.
 

David Fink (am Ball) schließt ein Zuspiel von Raphael Kniewallner ab...
 

...das Leder springt von der Oberkante der Querlatte ins Torout (15.).
Den Gnasern gelingt in der 20. Minute der Ausgleich zum 2:2.

Daniel Luttenberger-Haas (Nr. 9) stellt mit Schuss aus spitzem Winkel ins lange Eck...
 

...auf 2:2...
 

....der Tormann ist geschlagen, der Torschütze (rechts) nach dem 13. Saisontreffer.
Nun sind die Gastgeber wieder dran - und gehen mit 3:2 in Führung.

Nach Lochpass von Stefan Rieger (nicht am Bild) umkurvt Jürgen Hiden Goalie Alex Roth...
 

...und schließt die schöne Aktion...
 

...mit dem Tor zum 3:2 ab (25.).
Gnas gelingt abermals der Ausgleich.

Nach Schadler-Freistoß von der rechten Seite kommt Verteidiger Rene Wagist (in der Mitte, etwas verdeckt) ans Leder und stellt auf 3:3 (27.)...
 

...die Gratulanten eilen zum Torschützen (mit erhobener Hand).
 

Duell zwischen Stefan Klenner und Jürgen Hiden.
 

In der 33. Minute kann Alex Roth per Fußabwehr vor David Hermann retten. Pausenstand 3:3.
Die Gnaser stellen in der 58. Minute auf 4:3.

Nach Zuspiel von Philipp Scheucher (nicht am Bild) läuft Raphael Kniewallner in Richtung Goalie Hiebler...
 

...Kniewallner läßt sich diese Chance nicht entgehen...
 

...und trifft zum 4:3.
 

Andreas Fischer (2. von links) versucht den Abschluss...
 

...Alex Roth wehrt zur Ecke ab (70.).
 

Nach einem Eckball kann Roth aus kurzer Distanz einen Kopfball von Stefan Rieger (3.von links) halten (71.).
 

Alex Roth ist auf dem Posten (77.).
 

Auf der anderen Seite kann Torhüter Markus Hiebler einen Scheucher-Schuss abwehren (78.).
 

Gnas-Mittelfeldspieler David Fink (nicht am Bild) vergibt eine Chance (81.).
 

Daniel Luttenberger-Haas (am Ball) spielt das Leder zu Raphael Kniewallner...
 

...Kniewallner scheitert an Goalie Hiebler (86.).
In der 88. Minute erhöht Gnas auf 5:3.

Matthias Schadler hebt einen Freistoß in den Strafraum...
 

...David Friedl (links) bringt das Leder vor das Tor...
 

....Rene Obendrauf (2.von links) ist zur Stelle und erhöht auf 5:3....
 

....die Gnaser jubeln.
 

In der 92. Minute wird es für Gnas nochmals brenzlig. Andreas Fischer (etwas verdeckt) schließt aus spitzem Winkel ab...
 

....der Ball zischt an Roth vorbei, verfehlt aber haarscharf das lange Eck.
 

Endlich der erste Sieg im Frühjahr und der erste Sieg überhaupt auf Voitsberger Boden.
 

Die Gnaser Torschützen (von links): Daniel Luttenberger-Haas, Raphael Kniewallner, Rene Wagist und der 2-fache Torschütze Rene Obendrauf.