Landesliga 2. Runde: USV Gnas - USV Mettersdorf 3:1 (2:0).



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Mit bestem Heimspiel im Frühjahr zum 3:0-Sieg gegen Hlg.Kreuz/W.

26. Runde, am 2019-05-17
Bericht von: Luis Niederl
USV Gnas - TUS Hlg. Kreuz/W  3:0 (2:0).


USV Gnas: Roth, Klenner, Suppan, C. Schadler, Wagist, Obendrauf (86. E.Niederl), D. Fink, Zimmermann, Scheucher (69. Wohlmuth), Opferkuch, Kniewallner (56. Luttenberger-Haas).
TUS Hlg.Kreuz/W: Köhler, Pieber, Smounig (80. Karl), Heibl, Sacher, Wernig, Degen (32. Mohsenzada), Wolf (HZ Ratschnig), Starchl, Jury, Driesner.
Tore: Kniewallner 13., 22.), Obendrauf (85.).
Gelbe Karten: Obendrauf, Klenner bzw. Heibl.
Gnas: 520 Zusher, SR. Birnstingl, Ass. Insupp, Zamik.
Match & Matchball Sponsor

Match & Matchball Sponsor

Mit Hlg.Kreuz/W kam ein unangenehmer Gegner nach Gnas. In 11 Spielen gegeneinander gab es 2 Siege, 3 Remis und 6 Niederlagen für die Gnaser. Bei den Gästen fehlte der gesperrte Daniel Hofer, Suleiman Mohsenzada blieb nach seinem Wadenbeinbruch vorerst auf der Ersatzbank, kam aber ab der 32. Minute für den verletzten Dominik Degen ins Spiel.

Für die Gnaser ging es darum, mit einem Sieg den 2. Tabellenplatz vor Fürstenfeld abzusichern.

Beide Teams legten gleich richtig los, die Kovacevic-Elf fand in der 4. Minute die erste Gelegenheit vor. Ein Flachschuss von Daniel Zimmermann von halbrechts zog am langen Eck vorbei ins Torout. Bei einem Gegenangriff der Gäste konnte Gnas-Goalie Alex Roth einen Schuss aus spitzem Winkel von Sandro Wolf ohne Mühe halten (6.).

Die Gnaser gingen in der 13. Minute durch ein Tor von Raphael Kniewallner nach Vorarbeit von Philipp Scheucher und Maxi Opferkuch mit 1:0 in Führung.

Ein Tor der Gäste wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (17.). Wenig später kamen die Hlg.Kreuzer über die rechte Seite in Strafraumnähe, Johannes Driesner versuchte den Abschluss, sein wuchtiger Schuss vom Sechzehner verfehlte allerdings das Gnaser Tor (19.).

In der 22. Minute ließ es Gnas-Stürmer Raphael Kniewallner nach schönem Spielzug über die rechte Seite - Daniel Zimmermann - David Fink - Raphael Kniewallner - ein zweites Mal krachen.

Die Gäste kamen durch Marco Heibl nach einem Abspielfehler in der Gnaser Abwehr zu einer guten Möglichkeit, Heibl verfehlte aber das Tor von Roth (29.). Auf der anderen Seite zog ein Distanzschuss von Rene Obendrauf über die Querlatte (40.).

In der 43. Minute beförderten die Hlg.Kreuzer eine Hereingabe von Johannes Driesner knapp übers Tor. Auf der Gegenseite knallte Maxi Opferkuch einen Distanzschuss am Tor vorbei (45.).

Pausenstand 2:0 für Gnas.

Nach der Pause musste Gnas-Goalie Alex Roth bei einem Angriff der Gäste über die rechte Seite zwei Mal hintereinander per Fußabwehr eingreifen (51.). Nach einem Steilpass von Mohsenzada tauchte Paul Jury vor Torhüter Roth auf, schob das Leder aber an Roth und am Tor vorbei ins Torout, eine Riesenmöglichkeit für den Anschlusstreffer war damit vertan. Einen Flachschuss von Mohsenzada konnte Roth vor Jury halten (66.). In der 69. Minute war Alex Roth bei einem wuchtigen Freistoß von Johannes Driesner aus rund 25 m auf dem Posten, er lenkte den Schuss über die Querlatte.

Hlg.Kreuz versuchte weiterhin, das Spiel zu drehen, dies gab den Gnasern aber immer wieder die Gelegenheit für Konterangriffe. Und einer dieser Konter führte in der 85. Minute zu einem weiteren Tor. Ein Spielzug über die rechte Seite - Opferkuch - Zimmermann - Opferkuch - schloss Obendrauf mit dem Schuss ins linke Eck zum 3:0 ab.

Die Gnaser lieferten das beste Heimspiel im Frühjahr ab und siegten gegen diesen starken Gegner auch verdient.

Weitere Fotos von Paul Prosen und Luis Niederl 


 

Der Hauptpreis beim USV Gnas-Gewinnspiel am 14. Juni, ein Skoda Fabia 20.
 

Die Firma Augustin in Unterauersbach war diesmal VIP-Versorger.
 

Match- und Matchballsponsor BMS-TECH GmbH, Walter Krobath, 8341 Baumgarten 41.
 

Das erfolgreiche Gnaser Trainerteam von links: Co-Trainer Peter Jud, Co-Trainer Mario Groznik und Cheftrainer Marko Kovacevic.
 

Die Mannschaften marschieren aufs Spielfeld.
 

Die Gnaser haben Aufstellung genommen.
 

Die Gäste aus Hlg.Kreuz/W.
 

Begrüßung der Spieler.
 

Platzwahl hat Hlg.Kreuz/W.
 

Ehrenanstoß durch Match- und Matchballsponsor Baustoff+Metall GmbH, Gradnerstraße 168, 8054 Graz.
 

Nach Kniewallner-Vorlage schießt Daniel Zimmermann...
 

...am langen Eck vorbei (4.).
 

Sandro Wolf (Nr. 14) vergibt die erste Möglichkeit der Gäste, Alex Roth hält (6.).
Die Gnaser gehen in der 13. Minute mit 1:0 in Führung.

Philipp Scheucher passt in den Rückraum...
 

...Maxi Opferkuch schießt drauf los...
 

....Raphael Kniewallner kommt ans Leder und stellt auf 1:0...
 

...der Ball ist im Tor, die frühe Führung für Gnas.
 

Laufduell Marco Heibl gegen Philipp Scheucher.
 

Dieses Tor für Hlg.Kreuz wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben (17.).
 

Johannes Driesner schießt rechts am Tor von Roth vorbei (19.).
Gnas erhöht in der 22. Minute auf 2:0.

Nach Kombination Daniel Zimmermann-David Fink-Raphael Kniewallner schließt Kniewallner (6. von rechts) mit dem Torschuss zum 2:0 ab (22.)..
 

...die Gäste haben das Nachsehen...
 

...der Torschütze (2. von links) wird gefeiert.
 

Nach Ballverlust in der Gnaser Abwehr vergibt Marco Heibl (links, verdeckt) die Chance auf den Anschlusstreffer (29.).
 

Nach Freistoß von Mohsenzada und Hereingabe von Driesner (rechts)...
 

....kommen die Gäste zu einer guten Möglichkeit, der Ball geht knapp über die Querlatte (43.).
 

Gnas-Torhüter Alex Roth holt den Ball herunter - Pausenstand 2:0 für Gnas.
 

Nach einem Angriff der Gäste über die rechte Seite muss Alex Roth zwei Mal per Fußabwehr eingreifen (51.).
 

Duell zwischen Stefan Klenner und Mohamad Sulaiman Mohsenzada.
 

Paul Jury (Nr. 18) schiebt das Leder nach Mohsenzada-Pass rechts vorbei (62.).
 

Roth ist bei einem Mohsenzada-Flachschuss auf dem Posten (66.).
 

Einen 25 m-Freistoß von Johannes Driesner...
 

...lenkt Goalie Alex Roth über die Querlatte (69.).
 

Immer wieder gefährlich, wenn er am Ball ist, Sulai Mohsenzada.
Die Gnaser erhöhen in der 85. Minute auf 3:0.

Daniel Zimmermann (rechts) spielt in den Rückraum zu Maxi Opferkuch...
 

...Maxi Opferkuch (Nr. 20) passt zu Rene Obendrauf, der gleich abzieht...
 

....der Ball landet im linken Eck...
 

...Jubel bei den Heimischen.
 

Zweikampf zwischen Daniel Zimmermann gegen Marco Heibl.
 

Ab der 86. Minute kam Elias Niederl (am Ball) für Rene Obendrauf zum Einsatz.
 

Die Gnaser machen vor dem Stehplatzpublikum die Welle....
 

...und signieren anschließend ein Fanleiberl.
 

Rene Obendrauf (links) und Raphael Kniewallner, die Torschützen.