Landesliga 7. Runde: SC Bruck/M - USV Gnas am Dienstag, 17. September um 19 Uhr in Bruck/M.



Ligaportal


Fanreport Sport Union Sport Union

Spielberichte

Bittere 0:4 (0:2)-Heimniederlage gegen SV Lebring.

04. Runde, am 2019-08-30
Bericht von: Leo Suppan
USV Gnas - SV Lebring  0:4 (0:2).


USV Gnas: Roth, Klenner, T. Puntigam (HZ Opferkuch), Suppan, Wagist, D. Fink, Luttenberger-Haas, Friedl, Zimmermann, Kniewallner, Strohmaier (HZ C. Schadler).
SV Lebring: Wiegele, Kreimer (68. J. Hofmann Wellenhof), Greistorfer, Rauter, Hiden, Teuschler (93. Poleven), Schöpf, Wallner (82. Hack), M. Gsellmann, R. Gsellmann, Hofer.
Tore: Teuschler (2., 30., 90.), Hack (90.).
Gelbe Karten: Klenner, M. Schadler.
Gnas, 450 Zuseher, SR. Hartner, Ass. Spörk, Harrer.

Match & Matchball Sponsor

Bei herrlichem Fussballwetter trafen die Heimischen auf die Mannschaft aus Lebring. Beide Teams hatten in der letzten Runde gewonnen und so durften sich die Fans auf ein interessantes Match freuen. Es hatten wohl noch nicht alle Zuschauer ihre Plätze eingenommen, da führten die Gäste schon mit 1:0. In der 2. Minute setzte sich Teuschler auf der linke Seite durch, lief in den Strafraum und traf zur frühen Führung ins lange Eck. Die Gnaser kamen kaum ins Spiel und zu Torchancen. Anders die Lebringer, die in der Defensive sehr kompakt agierten und in den Kontern stets gefährlich waren. Nach einem Freistoß von der linken Seite blieb der Ball nach einem Kopfballduell an der Strafraumgrenze liegen. Teuschler erkannte die Situation am schnellsten und traf zum 2:0 für Lebring. 
 
Zur Pause brachte Gnas Coach Kovacevic frische Kräfte (Schadler C. für Puntigam und Opferkuch für Strohmeier). Nun agierten die Gnaser besser und hatten mehr Spielanteile. Zimmermann vergab in der 57. Minute aus kurzer Distanz und Kapitän Lutterberger- Haas scheiterte in der 79. Minute mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze am  Gästetormann. In der Schlussphase warfen die Gnaser alles nach vorne und die Gäste nützten die freien Räume und kamen in der 89. Minute zum 3:0. In der 90. Minute erzielte wiederum Teuschler mit seinem dritten Tor den Endstand zum 4:0. Besonders in der ersten Hälfte zeigten die Lebringer eine reife Mannschaftsleistung und so geht der Sieg auch in Ordnung. Für die Gnaser, die sich bis zum Schluss mit großem Einsatz gegen die Niederlage stemmten, geht es am kommenden Freitag mit dem nächsten Derby beim Aufsteiger in Ilz weiter (Bericht von Leo Suppan).
 
Weitere Fotos vom Spiel von Leo Suppan.
 
Fotos von Paul Prosen

 

Die neue Videowall im Gnaser Stadion.
 

Die VIP-Versorgung hatte das Gasthaus Kurzweil inne.
 

Die Startaufstellung des USV Gnas...
 

.....und des SV Lebring.
 

Match- und Matchballsponsor war KFZ Karl Weiß, Oedt bei Feldbach.
 

Nach 100 Sekunden erzielten die Gäste durch Benjamin Teuschler das 1:0.
 

Raphael Kniewallner (rechts) vergibt eine Möglichkeit zum Ausgleich.
 

Benjamin Teuschler (Nr. 17) stellt auf 2:0.
 

3:0 durch Jakob Hack.
 

Benjamin Teuschler erhöht auf 4:0.