6. Runde der Landesliga: SC Liezen - USV Gnas am Freitag, 25.9. um 19 Uhr in Liezen.



Ligaportal


Fanreport Sport Union STFV ÖFB

Spielberichte

Titelanwärter ASK Voitsberg war eine Klasse für sich.

02. Runde, am 2020-09-04
Bericht von: Luis Niederl
ASK Voitsberg - USV Gnas  4:1 (3:1).


ASK Voitsberg: Weissenbacher, Allmannsdorfer, Suppan (81. Hermann), Brauneis (81. Lackner), Zuna (76. Veladzic), Hiden, Walch, Salentinig, Caculovic, S.Rieger, Rother (65. H.Rieger).
USV Gnas: Roth, Klenner, Suppan, M. Schadler, Zimmermann, Scheucher, Friedl (67. C. Schadler), Wohlmuth (81. Hierzer), Luttenberger-Haas (67. Kölli), Kniewallner, Strohmaier (HZ Wagist).
Tore: Hiden (10., 19.), Caculovic (25., 59.).
Gelbe Karten: Suppan, Allmannsdorfer, Caculovic bzw. M. Schadler, Wagist, Klenner, Wohlmuth, Suppan, Roth.
Voitsberg: 550 Zuseher, SR. Mag. Schenke, Ass. Macher, Schalk.

Fotos vom Spiel 



Nach dem 1:0-Heimsieg gegen Lafnitz Amateure wartete man gespannt auf das Auftreten der Gnaser in Voitsberg. Die Weststeirer konnten in der ersten Runde ebenfalls drei Punkte aus Liezen mit nach Hause nehmen. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften am 8. Nov. des Vorjahres gab es in Gnas ein 1:1, das letzte Spiel auf Voitsberger Rasen brachte einen überraschenden 5:3-Sieg der Kovacevic-Elf. Die Gnaser begannen mit der gleichen Aufstellung wie im letzten Spiel gegen Lafnitz Amateure.

Nach dem Anstoß der Hausherren kamen die Gnaser in der 2. Minute durch Philipp Scheucher zu einer Möglichkeit, doch Torhüter Weissenbacher war auf dem Posten. Das wars aber vorläufig mit den Gnaser Chancen, denn nun begann das Werkl der Weststeirer so richtig zu laufen. 
Voitsberg-Kapitän Jürgen Hiden scheiterte aus kurzer Distanz an der Fußabwehr von Gnas-Keeper Alexander Roth (5.). Daniel Brauneis köpfte knapp am Gnaser Tor vorbei (8.).

Die Voitsberger dominierten das Spielgeschehen in den ersten 30 Minuten klar. Kapitän Jürgen Hiden (10.,19.) und Luka Caculovic (25.) sorgten für eine schnelle 3:0-Führung. Langsam erholten sich die Gnaser vom Druck der Hausherren und kamen durch Raphael Kniewallner nach Vorlage von Stefan Strohmaier in der 35. Minuten zum 1:3.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel zwar etwas ausgeglichener, doch zahlreiche Fouls (allein in der 2. Halbzeit gab es acht gelbe Karten, davon sechs für Gnas) unterbrachen immer wieder den Spielfluss.
Luka Caculovic war nach einem Eckball in der 59. Minute per Kopf zur Stelle und besorgte das 4:1.
Daniel Brauneis scheiterte mit einem Elfer an Gnas-Torhüter Roth, der damit seinen vorhin begangenen Fehler (nach Fehlpass Foul an Jürgen Hiden) wieder gutmachte. Ein auch in dieser Höhe verdiente Erfolg des Titelfavoriten. 

In der nächsten Runde kommen die Lebringer nach Gnas. Spielbeginn ist am Freitag, 11. September um 19 Uhr. 

Fotos vom Spiel 


 

Das Schiriteam beim Aufwärmen, von links: Ass. Daniel Schalk, SR Mag. Patrick Schenke, Ass. Markus Macher.
 

Die Gnaser diesmal mit roten Dressen.
 

Die Voitsberger ganz in weiß.
 

Voitsberg-Neuzugang Alexander Rother nimmt den Anstoß vor.
 

Voitsberger-Keeper Christoph Weißenbacher hält den Schuss von Philipp Scheucher (2.).
 

Gnas-Goalie Roth wehrt aus kurzer Distanz einen Schuss von Jürgen Hiden per Fuß ab (5.).
 

Daniel Brauneis (Nr. 7) vergibt per Kopf (8.).
Voitsberg geht in der 10. Minute durch Jürgen Hiden 1:0 in Führung.

Jürgen Hiden (nicht am Bild) hat soeben den Führungstreffer erzielt...
 

....und wird von den Mitspielern gefeiert.
2:0 in der 19. Minute, abermals durch Jürgen Hiden.

Jürgen Walch (links, Nr. 20) flinkt zur Mitte...
 

...per Flugkopfball erhöht Jürgen Hiden (am Boden) auf 2:0...
 

...die Gnaser haben nur mehr das Nachsehen.
Voitsberg stellt in der 25. Minute durch Luka Caculovic auf 3:0.

Luka Caculovic zieht in den Strafraum...
 

...und Caculovic (ganz rechts) erzielt das 3:0.
Die Gnaser verkürzen in der 35. Minute durch Raphael Kniewallner auf 1:3.

Stefan Strohmaier (links) schickt Kniewallner mit einem Pass auf die Reise..
 

...und der Gnaser Stürmer (verdeckt) netzt ein...
 

...Philipp Scheucher (Nr. 8) braucht nicht mehr nachlegen, es steht 1:3.
 

Philipp Scheucher (Nr. 8) schießt am langen Eck vorbei (52.).
Die Weststeirer erhöhen in der 59. Minute durch Luka Caculovic auf 4:1.

Den Eckball von der linken Seite versenkt Luka Caculovic (3. von links) per Kopf..
 

...4:1 für die Voitsberger.
 

Nach einem Fehler foult Gnas-Goalie Alex Roth Kapitän Jürgen Hiden...
 

....Alex Roth wehrt den Strafstoß von Daniel Brauneis ab...
 

...und wehrt anschließend auch den Nachschuss von Brauneis ab.